Riedel Diegel lernte 7 Jahre klassische Geige, bevor er sich das Bluesharp- und Keyboardspielen als begabter und begeisterter Autodidakt selber beibrachte und 15jährig mit seiner ersten akkustischen Bluesband auf der Bühne stand.

Danach prägte er als Harmonikaspieler, Keyboarder, Sänger und Arrangeur den Sound der schwäbischen Kultrockband „Schwoißfuaß“, gewann 1989 die WHC auf der Bluesharp in Trossingen und entwickelte seinen typischen, rhytmisch-rockigen Stil, den er nicht nur in diversen, meist akkusischen Bluesbands, sondern sehr gerne und wirkungsvoll auch im Rock-Pop-Genre spielt.

Zum Seitenanfang